Forum
Meditativer Tanz



Was ist Meditativer Tanz?

Von Dipl. Tanztherapeutin Barbara Hundshammer (München)

Das Wort „Meditation“, sinngemäß übersetzt mit „die Mitte einüben“ beschreibt sehr gut, um was es beim Meditativen Tanz geht:
Es handelt sich um einfache, ruhige oder auch beschwingte Kreistänze, die durch ihre strukturierte Form und die Wirkung der Musik die TeilnehmerInnen in die eigene Mitte kommen lassen. Dabei macht das Einüben der Schritte, das Wieder holen der Tanzform und die Einfachheit der Choreografie erst die Wirkung, die Essenz der Tänze deutlich.

So schafft Meditatives Tanzen die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, Kraft zu schöpfen und in Einklang mit dem eigenen Körper, mit sich, mit der Gruppe und dem ganzen Umfeld zu kommen. „Wenn wir tanzen, können wir nicht streiten“, sagen die Sufis. Im Meditativen Tanz lässt sich die tiefe Wirkung von Symbolik, Rhythmus und Musik erspüren und eine Möglichkeit für spirituelle Erfahrung entsteht. Damit sind die Tänze „heilig“ im Sinn des englischen Wortes „whole“, was ganz, ganzheitlich bedeutet. Kein Wunder, dass das Interesse am Meditativen Tanz ungebrochen ist, denn die TänzerInnen erleben die heilende, heilsame Wirkung der Tänze am eigenen Leib.

Die Einfachheit der Tänze macht sie für vielfältige Personengruppen und Kontexte verwendbar: so wird in Kindergärten und Schulen, Gruppen, Gemeinden, Pfarreien, Volkshochschulen, in der Seniorenarbeit, mit Behinderten, psychisch Kranken, in Kliniken, in der Tanz- und Musiktherapie, in Verbindung mit alternativen Heilmethoden und Körpertherapien, in Teams und vielleicht auch schon in Firmen und Behörden (!) getanzt und sicher gibt es noch viele viele Mögichkeiten darüber hinaus....!













.



Home

Was ist Meditativer Tanz

Themenbeiträge

Veranstaltungs­
kalender

Meditativer Tanz
des Monats

TanzleiterInnen

Kontakt

Links